Logo
StartseiteStiftungThemenStandortPublikationenLinksKontaktAktuellShopSpenden English

„Es wird eine Menschheit geben, 
in der alle Menschen in geistigen Zielen geeint, nach dem Höchsten streben,
das je auf Erden existiert."

Albert Schweitzer, Kultur und Ethik

Ein Philosoph gibt eine Vorlesung; Wright of Derby, ca. 1766. Das Gemälde ist eine allegorische Darstellung der Einheit von Geistes- und Naturwissenschaft. (Quelle)

„Die Zwecke der Menschheit in logisch überzeugender Weise in die des Universums hinein zu stellen: 
dies ist das Bestreben, in dem die europäische Philosophie der optimistischen Weltanschauung dient.“

Albert Schweitzer, Kultur und Ethik

Es gibt keine andere Aufgabe des wahren Philosophen, als die verschiedenen Gründe und Ursachen der einzelnen Dinge und des Ganzen zu erkennen und zu lehren ... So erkennen wir ... dass die Ordnung im großen Universum nicht zufällig ist.“

Marsilio Ficino, 1433 - 1499


Kurzportrait der Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren


Die Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren ist eine Gemeinschaftsstiftung, die im Jahr 2004 von 32 Stiftern
ins Leben gerufen wurde.

Die Idee zur Stiftungsgründung beruht auf der Inspiration der Stifter, einer entstehenden Weltgemeinschaft einen
gemeinsamen Bezugspunkt von universal anerkannten Wahrheiten zur Verfügung zu stellen. Wahrheiten, die zu allen
Zeiten Gültigkeit haben und mit allen Kulturen, Religionen, Philosophien und
politischen Strukturen vereinbar sind.
Diese Werte finden sich in den Einsichten der klassischen Weisheitslehren - und sie sind das geistige Erbe der Menschheit. Diese Einsichten sind von solch zeitlosem Wert, dass sie den Rang eines Weltkulturerbes einnehmen -
Weltkultur als Erbe und Ziel.

Die Stifter hoffen, dass die Orientierung an diesen gemeinsamen Werten zur Basis einer harmonischen
Weltgemeinschaft werden kann - geprägt von wechselseitiger Achtung und dem Geist der Kooperation.

Zweck der Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Durchführung und Förderung von interdisziplinärer Forschung auf den Gebieten der
Philosophie, Psychologie, Theologie, der Naturwissenschaften und der Medizin.

Die Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren dient der Förderung von Impulsen, die zur Entwicklung eines
integrativen Weltbildes beitragen.

Die Stiftung engagiert sich in der Tradition der Weisheitslehren, um die essenzielle Einheit von Geistes- und
Naturwissenschaft aufzuzeigen, die zu allen Zeiten das Kennzeichen von Hochkulturen war.

Als Ergebnis der Arbeit soll das Modell einer sinnstiftenden Grundlagenwissenschaft entstehen, das den
Teilwissenschaften zur Orientierung dienen kann.

Die Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Einsichten der Weisheitslehren
und die Einsichten der führenden wissenschaftlichen Forschung systematisch zu recherchieren, zu dokumentieren und
in einer Gesamtschau miteinander in Beziehung zu setzen.

Die Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren ist eine unabhängige und neutrale Stiftung. Besonderer Wert wird auf
Universalität und Neutralität gelegt, mit der die Essenz der verschiedenen philosophischen, religiösen und
wissenschaftlichen Traditionen in einer Gesamtschau transparent gemacht wird.

Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  •   Förderung und Durchführung wissenschaftlicher Studien
  •   Erstellung und Förderung wissenschaftlicher Publikationen
  •   Schaffung des Zugangs zu Schlüsseldokumenten und Literatur
  •   Aufbau einer Bibliothek, auch mit Hilfe moderner Kommunikationstechnologien
  •   Lehr- und Vortragstätigkeit zur Verbreitung der erarbeiteten Forschungsergebnisse
  •   Förderung der Begegnung von Menschen  unterschiedlicher kultureller, philosophischer, religiöser und wissenschaftlicher Traditionen zur Förderung eines integrativen und von wechselseitiger Achtung geprägten
    Weltverständnisses

Rechtsgrundlage

Die konstituierende Sitzung und die Unterzeichnung des Stiftungsgeschäftes fand am 07.03.2004 statt.
Am 10.08.2004 wurde die Stiftung durch das Regierungspräsidium Freiburg als rechtsfähige Stiftung
des bürgerlichen Rechtes anerkannt.

Wegen Förderung von Wissenschaft und Forschung wurde die Stiftung als gemeinnützig anerkannt und nach
§ 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit.
Bescheinigung des Finanzamts Bad Kissingen vom 09.02.2010, Steuer-Nr. 920510970307.


Impressum Sitemap