Logo
StartseiteStiftungThemenStandortPublikationenLinksKontaktAktuellArchivSpendenShop English

Weltkulturerbe der Weisheitslehren
Was ist Weisheit? Was ist Wissen
Einheit von Geistes und Naturwissenschaft
Einheit von Geist und Materie
Die Idee des Weltengrundes

„In einem besteht die Weisheit, das erkennbare Vernunftprinzip zu erfassen, das Alles mit Allem durchwaltet.“

Heraklit

„Wenn man von Mitgefühl und von Weisheit spricht ... von Intelligenz oder Wissen, ist es notwendig zu verstehen, dass wir wiederum über verschiedene Stufen und Arten von Wissen und Weisheit sprechen. Ganz allgemein betrachtet, gibt es das konventionelle Wissen, das sich auf unsere alltägliche Erfahrungswelt bezieht, und es gibt letztendliches Wissen, das sich auf die tieferen Aspekte der Wirklichkeit bezieht."

Seine Heiligkeit der XIV. Dalai Lama


Was ist Weisheit?

In den Traditionen der Weisheitslehren wird der Begriff „Weisheit" in seinem höheren Aspekt gebraucht. „Absolute Weisheit", „Göttliche Weisheit" und „Transzendente Weisheit" sind einige der Namen, die verwendet werden.

Der Begriff „Weisheit" bezeichnet sowohl

  • das unsichtbare „Sat", das Wirkliche, Noumenale als auch
  • die Fähigkeit des Erfassens der Noumena.

In der griechischen Philosophie wurden die formlosen Ebenen des Noumenalen als „intelligibel" bezeichnet. Dies bringt die Möglichkeit der geistigen Einsicht klar zum Ausdruck.

Das Wesen der Weisheit

„Denn die Weisheit ist beweglicher als alle Bewegung; in ihrer Reinheit durchdringt und erfüllt sie alles. Sie ist ein Hauch der Kraft Gottes und reiner Ausfluss der Herrlichkeit des Allherrschers ... Machtvoll entfaltet sie ihre Kraft von einem Ende zum andern und durchwaltet voll Güte das All."

 
Die Bibel, Das Buch der Weisheit, 7,24-8,1Bild: Die Felder menschlichen Bewusstseins, Robert Fludd, M.D., 1574-1637 ( Quelle )

Was ist Weisheit? Was ist Wissen?

„Der Begriff Wissenschaft bezeichnet den „Inbegriff des durch Forschung, Lehre und überlieferter Literatur gebildeten, geordneten und begründeten, für gesichert erachteten Wissens einer Zeit. ... Hauptziel der Wissenschaft ist die rationale, nachvollziehbare Erkenntnis der Zusammenhänge, Abläufe, Ursachen und Gesetzmäßigkeiten der natürlichen wie der historischen und kulturell geschaffenen Wirklichkeit."

dtv-Brockhaus, Lexikon in 20 Bänden

Das konventionelle Wissen ist seinem Wesen nach zweckhaft und materiell orientiert. Weisheit übersteigt Zweckhaftes und Konkretes, ist universal und allgemein. Bei allen Hochkulturen findet sich ein duales System integraler Wissenschaft. Die Metaphysik dient der Erforschung und Erkenntnis des Noumenalen. Die Physik dient der Erforschung und Erkenntnis der materiellen Seite der Natur.

„Merke mir daher auch für die vier Abschnitte des Seins die vier in der menschlichen Seele davon herrührenden Zustände:

  • Vernunfteinsicht für den obersten,
  • Verstandeseinsicht für den zweiten,
  • dem dritten teile Glauben an die Sinne zu,
  • dem vierten bloß einen eitlen Schein vom Wahren."

Platon, Politeia, Der Staat


Impressum | Sitemap | Buchladen (powered by amazon.de)