Logo
StartseiteStiftungThemenStandortPublikationenLinksKontaktAktuellArchivSpendenShop English

Abbildung: Monographie Renaissance der Weisheit

Megatrend Renaissance der Weisheit

»Im Idealfall könnte ja eine Kultur
entstehen, die einen zentralen Wertebegriff
von Weisheit entwickelt. 
Eine lange Biographie braucht schließlich
einen Sinn, einen Inhalt.«

Matthias Horx 
Trend- und Zukunftsforscher

Die Monographie
Renaissance der Weisheit

Im Mittelpunkt des Projektes »Renaissance der Weisheit« steht die Publikation einer Monographie . Das Buch ist als umfassende Abhandlung angelegt und wird alle Aspekte der Weisheit aufzeigen.

Durch vergleichende Forschung und synoptische Dokumentation werden die Einsichten der klassischen Weisheitstraditionen mit denen der Wissenschaften, der Kunst und der Musik in einen Dialog gebracht. Diese Zusammenschau macht die Übereinstimmung der Konzepte offensichtlich und eröffnet ein allumfassendes Verständnis der Natur, des Menschen und des Kosmos.

Diese integrale Sicht der Welt hat das Potenzial, zu einem gemeinsamen und universal anerkannten Bezugspunkt für die Menschheit zu werden.

 

Teil I
Kapitel 1
Die Weisheitstradition – Ein Weltkulturerbe

Der gemeinsame Kern universaler Wahrheit, der mit allen Religionen, Philosophien und Kulturen in Harmonie ist.


Kapitel 2

Die Wiederentdeckung eines alten Wertes

Das 21. Jahrhundert verspricht, Auftakt einer neuen Kulturepoche zu werden. Wir werden Zeugen eines Bewusstseinswandels, in dem Weisheit als unverzichtbarer Bestandteil einer humanen Lebensweise erkannt wird.


Teil II
Die verschiedenen Aspekte der »Weisheit«

Kapitel 3
Uranfängliche Weisheit

Die verborgene »Weisheit Gottes«
Die Geistessenz – Urgrund der Schöpfung


Kapitel 4
Menschliche Weisheit

Ein modernes Verständnis von Weisheit – 
ein Spektrum von Gestaltungskompetenzen:

  • Die Fähigkeit der reinen Vernunft
  • Die Fähigkeit der Sinn erkennenden Zusammenschau
  • Die Fähigkeit der guten Urteilskraft
  • Die Fähigkeit der Unterscheidungskraft – 
    den besten Nutzen aus verfügbarem Wissen ziehen
  • Die Fähigkeit zu Dialog und Empathie – ausgerichtet
    auf das Wohlergehen der gesamten Menschheit


Kapitel 5
Weisheit als immanentes Prinzip der Natur

»Es gibt keine Materie, sondern nur ein Gewebe von Energien, dem durch intelligenten Geist Form gegeben wird.«Max Planck

Das Konzept des In-formationsfeldes 
Das Konzept des gottheitlichen Weltengeistes

 

Teil III
Ein modernes Verständnis von Weisheit


Kapitel 6 
Weisheit und Wissenschaft im Dialog

Auf dem Weg zu einem integralen Weltbild 
Das Konzept von »Geist« und »Materie« in den historischen Weisheitstraditionen und der Wissenschaft

In den Einsichten der Weisheitslehren finden sich Zeugnisse eines Weltbildes, das sich durch die Einheit von Geistes- und Naturwissenschaft auszeichnet. Die neuen Wissenschaften entwerfen Modelle, die den Weisheitslehren in erstaunlicher Weise entsprechen.


Kapitel 7
Die Renaissance der Weisheit

Die Evolution der Noosphäre
Die Entstehung eines planetarischen Bewusstseins Nachhaltigkeit: in Harmonie mit der Schöpfung leben
Weisheit im Handeln – mit Einsicht und Verantwortung


Impressum | Sitemap | Buchladen (powered by amazon.de)