Logo
StartseiteStiftungThemenStandortPublikationenLinksKontaktAktuellShopSpenden English

 Broschüre der Bildungsstätte 

„Gib uns die Weisheit und den Mut, unermüdlich für eine Welt zu arbeiten,   in der wahrer Friede und Liebe unter den Nationen und in den Herzen aller herrschen.“ 

Papst Benedikt XVI 

Weisheit und Wissenschaft im Dialog –
Zukunftsfähige Ideen
für Innovation und Kompetenz

„Deutschland muss wieder eine Talentschmiede werden.

Wir brauchen eine Stimmung des Aufbruchs und vor allem
ein Klima des Respekts vor neuen zündenden Ideen.“

Bildungsministerin Annette Schavan

„O Jahrhundert, o Wissenschaft, 
es ist eine Lust, zu leben! 
Die Wissenschaften blühen, 
die Geister regen sich.“

Ulrich von Hutten, „ex buchonia“, 1488 – 1523
Ritter und Humanist aus der Rhön

Entwurf zur Gestaltung des Wegekreuzes im ehemaligen Klostergarten


Bildungsstätte der Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren
Sie können den Aufbau des Innovations- und Kompetenzzentrums unterstützen

Um den Stiftungszweck zu verwirklichen, die Planungen zu realisieren und in vollem Umfang als operative Stiftung tätig zu sein, war es dringend erforderlich, neue Räume zu beziehen. Im Jahr 2008 bot sich die Möglichkeit zum Erwerb einer Liegenschaft, die sich in besonderer Weise als Bildungsstätte der Stiftung eignet.

Schloss Löwenhain 

 

Schloss Löwenhain ist ein von einem idyllischen Park umgebener fränkischer Herrensitz in einem Stadtteil von Bad Neustadt an der Saale. Das heutige Schloss wurde im Jahr 1750 von den Freiherren von Gebsattel erbaut - ein schlichter dreigeschossiger Bau, dessen Repräsentationsräume mit feinstem Stuck der Werkstatt der Brüder Hellmuth ausgestattet wurden. Den Parkeingang schmückt ein Löwentor. Die harmonische Stille des Ortes erlaubt den Gästen, zu Ruhe und innerer Einkehr zu finden. Das im Jahr 1974 erbaute Schulgebäude wird nach der Renovierung ein großzügiges Raumangebot für Seminare, Schulungen und multimediale Ausstellungen zur Verfügung stellen| Weitere Information |

Bildungsstätte „Schloss Löwenhain“

Im Dezember 2008 wurde das Haus an die „Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren“ übergeben. Die Stiftung will diesen wunderbaren Ort erneut mit Leben erfüllen – mit Tagungen, Kulturveranstaltungen, Ausstellungen und Symposien.

Eine harmonische Stille durchströmt das Schloss und die Kapelle. Hier kommt der Geist zur Ruhe. Ideen beflügeln die Gespräche führender Persönlichkeiten aus aller Welt. Die Stiftung lädt ein zum Dialog zwischen Weisheit und Wissenschaft, dazu, den Weg zueinander zu finden und ein erweitertes, modernes Verständnis der Schöpfungsordnung sowie ein ganzheitliches Menschenbild zu formulieren.

Die Aktivitäten der Stiftung werden einmal im Jahr in einem glanzvollen Festival ihren Höhepunkt finden. Es wird auf das gemeinsame geistige Erbe der Menschheit hinweisen und erlebbar machen, wie die Ideen der großen geistigen Traditionen gerade auch heute zu inspirieren vermögen. Ein Festival der Ideen, ihrer Universalität, ihrer Kraft und ihrer Wirkung. Denn wir brauchen schöpferische Ideen, um die Probleme unserer Welt zu lösen - eine Renaissance der Weisheit in der Bildung, der Psychologie, der Wissenschaft und der Politik. Weisheit in allen Bereichen des täglichen Lebens.

Eine Renaissance der Weisheit

Anlässlich der feierlichen Eröffnung der Bildungsstätte soll im Jahr 2016 erstmals das Festival „Weltkultur der Weisheit“ stattfinden. Folgende Aktivitäten sind geplant:

„Weisheit durch die Jahrhunderte“: Multimedia Ausstellung

„Wahres Glück gründet in Weisheit“: Vortragsreihe und Forum des Dialoges mit Menschen aus Kultur, Religion, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Zukunftsregion Rhön

In der Trend- und Zukunftsforschung wird die „Renaissance der Weisheit“ bereits als „Megatrend“ eingeschätzt: „Im Idealfall könnte ja eine Kultur entstehen, die einen zentralen Wertebegriff von Weisheit entwickelt“ formuliert der Zukunftsforscher Matthias Horx. „Eine lange Biographie braucht schließlich einen Sinn, einen Inhalt“.

Mit dem innovativen Konzept der „Stiftung Weltkulturerbe der Weisheitslehren“ kann „Schloss Löwenhain“ in den kommenden Jahrzehnten zu einer weltbekannten Bildungsstätte werden. Ein weiterer wertvoller Anziehungspunkt für die „Zukunftsregion Rhön“.

Unterstützen Sie den Aufbau der Bildungsstätte

Interessierte können den Aufbau des Innovations- und Kompetenzzentrums mit einer finanziellen Zuwendung unterstützen. Auch kleinere Beträge sind willkommen. Mit größerem Mitteleinsatz statten Sie z.B. den Veranstaltungsraum, die Konferenzräume, die Bibliothek oder das Gästehaus aus.

Für das Schulgebäude ist eine grundlegende Renovierung vorgesehen: Mit 2 Satteldächern und einer Fassadenverkleidung aus Naturstein wird sich das Bestandsgebäude in das Ensemble von Schloss Löwenhain harmonisch einfügen. 

Sie können auch dabei mithelfen, dass die vorgesehene Gestaltung des Klostergartens zu einem meditativen "Weg der Weisheit" bereits in den kommenden Jahren verwirklicht werden kann.

Größere Zustiftungen können zu Ehren des Zustifters auf Dauer mit seinem Namen verbunden werden. Eine Zustiftung kann durch einen Vertrag zwischen dem Zustifter und der Stiftung geregelt werden, welcher die Verwendung des Stiftungskapitals bzw. Stiftungsgegenstandes vorschreibt. Zustiftungen können in Form einer Kapitalstiftung oder in Form einer Sachstiftung erfolgen.

Durch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit können erbrachte Spenden und Zustiftungen vom Spender oder Stifter steuerlich unmittelbar geltend gemacht werden.

Gerne senden wir Ihnen weiterführende Informationen zu, um Ihnen die steuerrechtliche Seite einer Spende oder Zustiftung aufzuzeigen. Spendenquittungen zur Vorlage beim Finanzamt werden nach Eingang von Spenden an die angegebene Spenderadresse gesendet.


Impressum Sitemap