Logo
StartseiteStiftungThemenStandortPublikationenLinksKontaktAktuellArchivSpendenShop English

Entwurf zur Gestaltung des Wegekreuzes im ehemaligen Klostergarten

Der Weg der Weisheit  
Die Gestaltung eines „Weges der Weisheit“ im ehemaligen Klostergarten von Lebenhan 

Im ehemaligen Klostergarten von Lebenhan plant die Stiftung einen „Weg der Weisheit“ zu verwirklichen – mit einem Kreuzgang und einem Brunnen im Zentrum – als Ort der Stille und der Kontemplation, an dem die Besucher zu Ruhe und innerer Einsicht finden können.

Die Bedeutung der Stille für das schöpferische Arbeiten wurde von Leonard Bernstein in folgender Weise hervorgehoben: „Stille ist unsere höchste Form der Aktivität. Jede Idee, jedes echte Gefühl und jeder Impuls, deren Verwirklichung wir schließlich als Aktivität bezeichnen, entsteht in einem Moment tiefer Stille in uns. Stille erfordert jedoch eine große Disziplin; man muss sie sich erarbeiten, und das macht sie umso kostbarer.“ 

Der "Weg der Weisheit" wird als Stationenweg gestaltet werden, dessen Ausstellungselemente die zentralen Inhalte der Weisheitstraditionen auf eine ganzheitliche Weise erfahrbar machen.

Der „Weg der Weisheit“ soll dazu einladen, lange Zeit in Vergessenheit geratene Qualitäten wieder zu entdecken, die über viele Jahrhunderte in der Kultur der Klöster das christliche Abendland geprägt haben:  „Stille, Achtsamkeit und Konzentration als Quelle eines wahrhaft schöpferischen, erfüllten und geglückten menschlichen Lebens“. Denn wie der Hl. Augustinus feststellte: „Weisheit ist letztlich nichts anderes als das Maß unseres Geistes, wodurch dieser im Gleichgewicht gehalten wird.“

Die Lage der Bildungsstätte Schloss Löwenhain - inmitten des Biosphärenreservates Rhön und direkt am Fränkischen Marienweg gelegen - ist prädestiniert für eine ganzheitliche Pädagogik im Sinne der „Bildung für nachhaltige Entwicklung.“

 


Zurück

Impressum | Sitemap | Buchladen (powered by amazon.de)